Flagge GB

Über uns

Die Gesellschaft für Arbeitsmethodik (GfA e.V.) hilft Menschen seit 1954, ihr Leben und ihre Arbeit nach ihren eigenen Vorstellungen zu entwickeln und zu optimieren. Unsere Veranstaltungen, Publikationen und Medien sind so konzipiert, dass sie Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, Alter und Geschlecht das nötige Rüstzeug geben, um zielgerichtet zu leben und zu arbeiten. Wir stützen uns auf eine Reihe von Experten, um bewährte Strategien für Problemlösungen, Effektivität und Effizienz zu entwickeln. Bei GfA e.V. sind wir der Zeit immer einen Schritt voraus, indem wir unsere Themen ständig, auch an neue Trends, anpassen. Unser Angebot umfasst  soziale Medien, Sprachassistenten wie Alexa, APPs, Podcast, geschlossenen Mitgliederbereich, Videos, E-Books und traditionelle Medien. Außerdem sind unsere Mitglieder immer bereit, ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterzugeben. Hier sind einige der Themen, die derzeit im Mittelpunkt des Angebots von GfA e.V. stehen:

  • Befähigung und Selbstverwirklichung.
  • Effektivität und Effizienz bei der Nutzung der eigenen Ressourcen.
  • Problemlösungen für die berufliche und persönliche Entwicklung.
  • Managementmethoden
  • KI (AI)
  • Kryptowährungen
  • Metaverse
  • Online-Marketing
  • Zeitmanagement
  • Datensicherheit
  • Internationales Management
  • Kunst und Kultur
  • Umwelt

Schließen Sie sich uns an und aktualisieren Sie Ihre Lebens- und Arbeitsmethodik mit einem ganzheitlichen Ansatz, der für Sie funktioniert.

Themengruppen

Auf den Wellen des Erfolgs: Die Geschichte der GfA

Der Erfinder Gustav Großmann legte im übertragenen Sinn den Grundstein für die GfA. Er war Wegbereiter der methodischen Arbeits- und Lebensgestaltung in Deutschland und fand viele Anhänger für seine Großmann-Methode. So waren die Gründungsmitglieder der Gesellschaft damals alle Schüler dieses berühmten Rationalisierungsfachmanns.

Man wollte sich untereinander helfen und Wissenslücken schließen. Die Förderung stand und steht noch heute im Vordergrund. Schon bald fanden sich auch internationale Mitglieder in der Gemeinschaft ein, beispielsweise aus Österreich, Belgien, Italien und der Schweiz. Der Verein gewann Ansehen und die Medien wurden auf die hochwertigen Vorträge und Veranstaltungen aufmerksam. Einige davon wurden sogar im Fernsehen übertragen.

Gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Viele Manager und Berater haben bereits über die GfA ein breites Publikum erreicht und konnten ihren Bekanntheitsgrad enorm steigern. Andere Mitglieder sind mit Hilfe kompetenter Ansprechpartner innerhalb der Gemeinschaft in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung enorm weitergekommen. Nicht nur Start-Ups profitieren von der geballten Kompetenz, auch erfahrene Geschäftsleute bekommen immer wieder wichtige Impulse, um ihr Unternehmen auf Kurs zu halten. Schließlich ist auch “Vitamin B” nicht zu unterschätzen und automatischer Bestandteil eines lebendigen Netzwerks, in dem die Mitglieder sich regelmäßig auch persönlich begegnen.

Es gibt also viele gute Gründe, der GfA beizutreten. Der entsprechende Aufnahmeantrag verbirgt sich hinter dem Button “Mitglied werden”.